Direkt zum Inhalt

Neues Projekt

Bücherschrank an der RWU

Bücherschrank
Quelle:
Christoph Oldenkotte

Im Hauptgebäude neben der „Dampfmaschine“ befindet sich seit heute, Montag, 22. Juni, ein offener Bücherschrank. Die Idee dazu hatten Professor Dr. Jörg Wendorff und Marina Schneider Ende Januar im Lean Coffee. „Ich habe den Eindruck, dass weniger gelesen wird, man konsumiert vor allem News am Handy. Dass darunter das Sprachgefühl leidet, das merken wir auch in den wissenschaftlichen Arbeiten“, sagt Jörg Wendorff. Er selbst habe außerdem sehr viele Bücher und bringe es nicht übers Herz sie wegzuschmeißen. Und auch Marina Schneider ist eine leidenschaftliche Leserin: Ich lese viel, und es sind immer Bücher, an E-Reader kann ich mich nicht so recht gewöhnen.“

Die beiden Initiatoren kümmern sich um die Umsetzung und eröffneten heute den Bücherschrank im Hauptgebäude. Das Projekt startet jetzt zu Corona-Zeiten erst einmal als Probelauf mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sobald die Hochschule wieder im Normalbetrieb ist, können auch Studierende dieses Angebot nutzen.

Ab sofort können Interessierte gut erhaltene Bücher (Romane, Sach- und Fachbücher etc.) im Büro H021 des Studierendenservice bei Marina Schneider in eine vorbereitete Kiste legen. Vorab sollte bitte eine kurze E-Mail an marina.schneider@rwu.de mit der Info geschickt werden, wann man die Bücher vorbei bringen kann. Diejenigen die gerne lesen, können sich Bücher aussuchen und mit nach Hause nehmen. Nach dem Lesen können die Bücher gerne weiterverschenkt werden. Ab dem Wintersemester gibt es die Möglichkeit einer kleinen Spende bei Buchentnahme für studentische Vereinigungen der Hochschule. Im Probebetrieb wird darauf noch verzichtet.

Thema Infektionsschutz: Laut aktuellem Stand gibt es ist keine belastbaren Belege dafür, dass der Corona-Virus durch Kontakt zu kontaminierten Gegenständen oder über kontaminierte Oberflächen zur Krankheitsübertragung führen kann. Es sind die normalen Hygienevorkehrungen zu berücksichtigen. Zusätzlich werden die Bücher nach der Abgabe für ein paar Tage gelagert.