Direkt zum Inhalt

Auftakt Sommersemester 2019

Neue Studierende werden in Weingarten begrüßt

Die neuen Studierenden sitzen im großen Saal des Kultur- und Kongresszentrums Weingarten.
Quelle:
Franziska Mayer

Mit einer feierlichen Begrüßung von der Hochschule und der Stadt Weingarten im Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben startete für 389 Studienanfängerinnen und Studienanfänger das Studium an der Hochschule Ravensburg-Weingarten.

285 Bachelorstudierende und 104 Masterstudierende konnten zum Sommersemester 2019 zugelassen werden. Dabei sind wie im Sommersemester 2018 die Studiengänge „Soziale Arbeit“ sowie „Betriebswirtschaftslehre und Management“ besonders nachgefragt. Aber auch der Lehramtsstudiengang „Wirtschaftsinformatik Plus“ und die bilingualen Studiengänge „Elektrotechnik und Informationstechnik“ und „Elektromobilität und regenerative Energien“ sind beliebt.

Eine gute Wahl getroffen

Die entsprechenden Zahlen und Fakten präsentierte Hochschulrektor Professor Dr. Thomas Spägele in seiner Begrüßungsrede und hieß dabei die neuen Studierenden herzlich willkommen. Auch von der Stadt Weingarten wurden diese in Empfang genommen. Alfred Schick, ehrenamtlicher Vertreter des Weingartener Oberbürgermeisters Markus Ewald, forderte dabei die jungen Menschen auf, sich neben dem Studium auch für politische und philosophische Fragen zu interessieren: „In den heutigen Zeiten ist das besonders wichtig.“ Nicht nur mit der Hochschule, auch mit der Stadt Weingarten hätten die Erstsemester eine gute Wahl getroffen, betonte Schick.

Dass sie mit der Entscheidung an die Hochschule Ravensburg-Weingarten zu wechseln, richtigliegt, davon ist auch Dilaara Ertas überzeugt. „Mein Cousin hat hier vor ein paar Jahren Angewandte Informatik studiert und war sehr zufrieden, erzählt die 19-Jährige, „das hat mich motiviert.“ Mit ihr zusammen werden insgesamt 24 junge Menschen das Studium der „Angewandten Informatik“ beginnen, beworben hatten sich auf einen Studienplatz fast doppelt so viele.

Insgesamt sind aktuell 3.414 Studierende an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Weingarten eingeschrieben. Über 60 Prozent kommen dabei aus der Region, 13 Prozent sind internationale Studierende aus der ganzen Welt.

Durch die Eröffnungsveranstaltung im Kultur- und Kongresszentrum führte Professorin Dr. Zerrin Harth, Prorektorin für Diversity, Weiterbildung und Studentisches Leben. Sie erklärte die Grundlagen eines Bachelorstudiums und regte an, sich auch über das Studium hinaus in den zahlreichen Hochschulinitiativen zu engagieren. Eine Gelegenheit, diese Initiativen kennenzulernen, bekamen die neuen Studierenden am Tag darauf bei einer Art Infomesse im Foyer des Hauptgebäudes.

Text:
Franziska Mayer