Direkt zum Inhalt

Qualitätswerkstatt

Was soll sich zukünftig an der Hochschule ändern?

Qualitätswerkstatt 2019
Quelle:
Dennis Welge

Lehrende, Mitarbeiter und Studierende konnten am Donnerstag, den 7. November an der Qualitätswerkstatt der Hochschule Ravensburg-Weingarten teilnehmen. An verschiedenen Stationen konnten sich die Interessierten mit dem Thema „Qualität an der Hochschule“ auseinandersetzen und Verbesserungsvorschläge einbringen.

Die Studierenden der Hochschule wünschen sich beispielsweise „einfachere An- und Abmeldung von Prüfungen“, Onlineversionen der Lehrskripte oder auch Podcasts der einzelnen Seminare. „Mit einem Podcast könnte man sich die Vorlesungen vor der Prüfung noch einmal zuhause anhören. Zum Beispiel auch im Bett vor dem Schlafen“, erklärt eine Studentin. Aber auch scheinbar einfache Wünsche, wie beispielsweise eine Mikrowelle in der Mensa, wurden von den Studierenden an die Feedback-Pinnwände geheftet.

Die Mitarbeiter hingegen wünschen sich besonders mehr „familiäre Planungssicherheit“, vor allem bezüglich befristeter Stellen. Einig waren sich Studierende und Mitarbeiter in ihrem Wunsch nach unbegrenztem Zugang auf das e-learning Portal „Moodle“.

Raum für Diskussionen und Anregungen

Christine Lauer, Referentin für Staff Mobility und Gleichstellung an der RWU , konnte die Feedbackstationen, die in ihren Tätigkeitsbereich fallen, selbst betreuen. „Es war eine Chance, mich intensiv mit den Anliegen auseinanderzusetzen. So nah ist man normalerweise nicht dran“, sagt sie. Durch die eigene Betreuung habe sie außerdem die Möglichkeit für Diskussionen gehabt, konnte informieren und mit falschen Vorstellungen aufräumen, so Christine Lauer weiter.

Damit sich die Teilnehmer der Qualitätswerkstatt außerdem ein Bild ihrer bisherigen Erfolge machen konnten, wurden die Ergebnisse aus vorangehenden Veranstaltungen gezeigt. So wurde beispielsweise die Kaffeebar im Foyer gebaut, die Öffnungszeiten des Studierendenservice verbessert oder die Schreibnacht, sowie das Lean Coffee ins Leben gerufen. Auch der derzeitige Umbau des Mensaparks ist das Resultat der Qualitätswerkstatt.

Am sogenannten Lehr-OMAT konnten sich Interessierte außerdem den perfekten Studiengang zusammenstellen. Wie sich dort zeigte wünschen sich viele Studierende mehr Eigenverantwortung im Studium, sowie einen „passenden Mix aus Vorlesungen und Workshops“.

Zusätzlich zu den Feedbackstationen konnten sich die Angehörigen der Hochschule auch über neue Projekte informieren. Unter anderem wurden das Moodle-Webinar „Big Blue Button“, welches einen virtuellen Raum für Gruppenarbeiten, Konferenzen oder Diskussionen bietet, und die Initiative „Grow“, ein Projekt zur Förderung der Gründungskultur, vorgestellt.

 

Umgesetzte Maßnahmen vorheriger Veranstaltungen:

Lernplätze in der Mensa

Verbesserte Öffnungszeiten des Studierendenservice

Kaffeebar im Foyer

Neue Möbel

Umgestaltung des Mensaparks

e-learning

Zusätzliche Parkplätze bei Gebäude D

Schreibnacht

Praxisnahe, praxisorientierte Lehrveranstaltungen

Lean Coffee